8. ÖM Berglauf 2015

OGSV-Berglauf-5,xlarge.1445894055Bericht von der Berglauf ÖM in Spital Phyrn, 18. 07 2015

Erstmals veranstaltete der GSC Linz eine Berglauf ÖM. Als Organisator fundierte Markus Oberroithmaier, der diesen Ort aussuchte und zeitgerecht alle Vorbereitungen für diese Lauf Veranstaltung sehr gut erledigte.

Wegen der Ferien und der gerade herrschenden Hitzewelle war der Wettkampftermin nicht gerade ideal, und doch hatten sich 62 Gl f Sportler für diese ÖM, mit gleichzeitigem Berglaufcup, gemeldet.

Am Vortag wurde die Streckenmarkierungen an der 6.9 Km langen Laufstrecke (680 Hm, 40% Straße, 40% Schotterwege,20 % Gelände) angebracht und Details über den morgigen Verlauf besprochen.

Samstags früh trafen die Teilnehmer und Mitarbeiter beim Startbereich im Ortszentrum ein.

Und dem TD ist die Problemlösung für den ersten Lauf km, der über öffentliche Straßen führte, eingefallen.

Vor dem Start um 10 Uhr wurden noch die Startnummern samt Startersackerln verteilt, sowie die letzten Infos gegeben.

Die bestellte Verkehrspolizei war leider nicht anwesend, so musste der Start auch noch über die Bundesstraße verlegt werden, da Privatpersonen keinen Verkehr anhalten dürfen.

Erstmals   in der Berglauf ÖM Geschichte erfolgte der Start neutralisiert, das heißt der Wagen mit dem Zeitnehmer (TD) fuhr den ersten Km die Ortstrasse im Lauftempo voraus um auch eventuell entgegenkommende PKW zu warnen.

Das klappte gut und vor der ersten Steigung schaute der Zeitnehmer dass er nun schnell zum Ziel am Berg kam. Es waren noch ein paar Weidegitter zu öffnen.

Oben angekommen musste schnell der Tisch mit den Ergebnissunterlagen aufgestellt werden, sowie die ÖGSV Fahne hergerichtet werden. Auf dem Platz der gestern so leer war, kamen plötzlich eine Menge Weidekühe und beschnupperten die anwesenden Sachen. Da war der Schreck groß als sie schon bei der Stoppuhr lecken wollten.

Also musste der Tisch an einem sicheren Platz gestellt werden und nach ein paar Minuten kam schon der Tagesschnellste, Martin Larch, ins Ziel.

Schnellster Österreicher war diesmal als dritter U. Khanburdged aus Graz. Zweitbester Thomas Apperl aus Tirol vor dem besten Senior Andreas Sporer auch aus Tirol..

Bei den Damen gab es bei den ersten vier Gaube vor exakt das das gleiche Ergebnis wie beim ersten Berglauf 2015 in Aschau, erste die Deutsche Nicole vor Tanja Panceri sowie Karin Prusa und Monika Lenhardt.

Trotz sommerlicher Temperatur hat  bei diesem anstrengendem Berglauf niemand aufgegeben, auch nicht die, die sich kurzfristig verlaufen hatten. An Kondition hat es nicht gemangelt.

Also ein Sonderlob sowie Anerkennung an alle Teilnehmer. Erfreulich dass den Teilnehmern die Strecke gefallen hat. Den Kühen hat es auch gefallen sie blieben friedlich vor Ort.

Anschließend erstellte der TD die Ergebnisslisten und die Läufer bekamen ihr wohlverdientes Mittagessen auf der Berghütte.

Bei der Siegerehrung war auch der Bürgermeister von Spital Phyrn anwesend und wunderte sich über die vielen GL Sportler. Trotz zwei Pannen dabei konnte diese gut absolviert werden.

Dann gab’s noch eine kleine Tombola bevor sich die Teilnehmer schon auf den Heimweg machten.

Es war ja eigentlich ein richtiger Badetag.

Organisator Markus brachte viele Läufer mit dem Bus wieder an den Start zurück.

Der Organisator hat ganze Arbeit geleistet, nicht zu vergessen ist, dass er dabei recht wenig Unterstützung seines Vereins hatte. Herzlichen Dank .

Dieser gilt auch dem anwesendem ÖGSV Delegierten Kassier Günther Koch, der erstmals so einen Wettkampf sah, und dabei als Linzer GSC Mitglied in finanziellen Angelegenheiten mehr als tatkräftig aushalf.

Ergebnisse

Fotos

Bericht:
Peter Lenhardt
TD Laufsport

8. ÖM Berglauf 2015
Rot Weiss Rot Sportministerium Sporthilfe BSO OEBSV NADA