Tag vier – Medaille Nummer 4!

Das Wetter heute war diesmal nicht so besonders – kein blauer Himmel mit lachender Sonne, sondern eher ein wolkenbedeckter Himmel, wo die Sonne nur ab und zu hinter den Wolken zum Vorschein kam. Unsere Skifahrer und das Organisationsteam ließen sich davon aber nicht stören – perfektes Kaiserwetter kann man ja schließlich nicht jeden Tag haben und so lange es nicht stürmt und schneit oder regnet, passt es für uns auch.

Heute stand die Superkombination am Programm. Die Österreicher hatten wieder die Ehre, den Super G-Kurs zu setzen – im Gegenzug war beim Slalom das schweizerische Trainerteam mit dem Setzen des Kurses beauftragt.

Der Super G wurde sehr drehend gesetzt, was unseren Technikern zugute kommen sollte, die sich im Slalom mehr Chancen errechneten.

Leider mussten wir bei den Damen am Ende wieder in den sauren Apfel beißen und uns mit Blech begnügen. Bei den Herren lief es etwas erfreulicher, Christoph Lebelhuber konnte den zweiten Platz erringen und Österreich somit die Silbermedaille bescheren. Lukas Käfer schied nach guter Zwischenzeit leider bereits im Super G aus, er verfehlte leider aufgrund zu hoher Geschwindigkeit das letzte Tor vor dem Ziel und schaffte es nicht mehr, rechtzeitig um die Kurve zu fahren.

Wir freuen uns aber alle gemeinsam über die Medaille. Die Damen sind jetzt erst recht in ihren Paradedisziplinen, die noch kommen (RTL und Slalom) sehr heiß auf eine Medaille!

Morgen ist für die Skifahrer ein freier Tag, denn der Tag morgen gehört ganz den Snowboardern (die heute individuell auf einer Trainingspiste für morgen trainiert haben) und die Skifahrer trainieren morgen auch individuell mit ihren Trainern.

Wir hoffen, dass die Snowboarder morgen auch wieder eine Medaille einheimsen können – wir halten euch über Facebook etc. auf dem Laufenden!

Euer ÖGSV-Team

 

Und da ist die nächste Medaille!
Rot Weiss Rot Sportministerium Sporthilfe BSO OEBSV NADA