Ich spiele als gutes Training u.a. auch fürs Naturhistorische Museum Wien in der SGAW-Liga, welcher als eigener Verband parallel zum ÖTTV, Spieler bis 1750 RC-Punkte die Teilnahme gestattet. 

Ich konnte mit der Mannschaft den Meistertitel vom Vorjahr wiederholen.

In der Einzelrangliste auf Platz 2 und bei einem handverlesenen Kader von 10 Spielern ist auch als Mannschaftsführer viel Feingefühl und Organisation geboten, welches im Cup-Finale am 19.5. in Langenzersdorf mit geprüften Schiedsrichtern gipfelte.

Dieses wurde erst durch den Sieg 1 Woche vorher gegen den mehrjährigen Cup-Gewinner Naturfreunde möglich und war nicht nur aufgrund der Badewetter-Temperaturen eine heiße Begegnung. Konnte ich mich noch in der Meisterschaft gegen den ungeschlagenen Spieler der gegnerischen Mannschaft durchsetzen, so musste ich mich diesmal 1:3 geschlagen geben und selbst mein erstmals eingesetzter stärkster Partner aus der 2. Landesliga NÖ konnte ihm diesmal nichts anhaben.

Endstand somit 6:4 für Spar, welches 3 Mal im 5. Satz entschieden wurde und ich den Doppel-Sieg beisteuerte.

Es  war ein herrlich spannender Saisonabschluss mit dem sehr schönen 2. Platz.

Erwin Stürmer im Cupfinale

Werbeanzeige
Rot Weiss Rot Sportministerium Sporthilfe BSO OEBSV NADA