65. ÖSTM Leichtathletik am 9. September 2017 in Wien

Am 9. September fand die Österreichische Staatsmeisterschaft der Sparte Leichtathletik in Wien statt. Endlich, da wir im Vorjahr leider eine Absage aus Teilnehmermangel verkünden mussten.

Wir hatten großes Glück mit dem Wetter, da es vor einer Woche einen großen Temperatursturz gab, aber an diesem Tag herrlicher Sonnenschein und warme herbstliche Temperaturen herrschten. Wir konnten am frühen Morgen mit leichtem kühlen Wind den Wettkampf beginnen lassen.

Um 8:00 Uhr trafen die Funktionäre und Wettkampfrichter bei der Sportanlage in Wien ein und ab 8.15 Uhr kamen auch die Sportler nach und nach an.

Viele Sportler/innen haben sich doch noch kurzfristig dazu entschlossen teilnehmen zu wollen und daher wuchs das Teilnehmerfeld in der letzten Woche noch um ein ganzes Stück.

Um 9 Uhr 10 wurde der 100 Meter Lauf (mit Zeitmessungsanlage) nach leichter Verzögerung gestartet. Der große Vorteil war, dass 8 Bahnen zur Verfügung standen und somit keine Gruppeneinteilung benötigt wurde.

Hochsprung, ein spannendes Duell entwickelte sich zwischen Gravogl Robert und Lackner Matthias bei der Höhe von 1,54 m. Leider scheiterten beide an diesem Gradmesser und damit gewann Robert Gravogl mit nur einem Fehlversuch bei 1,51 m den Hochsprung der Herren.

Bei allen anderen wurde ebenso mitgefiebert und jede/r gab sein Bestes.

Kugelstoßen: Diese Disziplin war mit Sportler/Innen, diejenige mit der höchsten Teilnehmeranzahl (20 Teilnehmerinnen). Im letzten Versuch gelang Molterer Martin ein sensationeller Stoß (7.25 kg ). Mit 10,17 m stellte er einen neuen österreichischen Rekord auf.

Die weiteren Disziplinen waren unter anderem Diskus, Weitsprung, Speerwurf und abschließend der 400 -Meter Lauf. Beim 400 Meter Lauf konnte sich Käfer Lukas, der in allen 6 Disziplinen vertreten war, mit einem schnellen Lauf den österreichischen Rekord sichern.

Ein junger neuer Sportler probierte alle 5 Disziplinen aus und war sehr beeindruckt. Er überlegt sich noch bei einem Verein beizutreten.

Alle Sportler/innen haben eine tolle Leistung erbracht und es gab ein tolles Feedback.

Zahlreiche Zuschauer waren vor Ort und unsere tolle Stimmung blieb bis zur späten Siegerehrung erhalten.

Vorschläge, mögliche Veränderungen für die nächste Österreichische Staatsmeisterschaft: unmittelbar nach jeder Disziplin gleich die Siegerehrung durchzuführen.

Nachmeldefrist (4 Tage vor der Veranstaltung). Regeln und genauere Absprache mit Wettkampfrichter/Innen.

Bedanken möchte ich mich zum Abschluss noch beim WLV, allen Schiedsrichtern und auch bei Robert Gravogl für die Unterstützung.

Fotos

Ergebnisse

Ausschreibung

 

65. ÖSTM Leichtathletik am 9. September 2017 in Wien

Werbeanzeige
Rot Weiss Rot Sportministerium Sporthilfe BSO OEBSV NADA