Krämer Lukas gewinnt Gold in der Mannschaft und kommt bei den u18 ÖM im Einzel bis ins Viertelfinale!

Wieder schafft es Luki ein hervorragendes Ergebnis bei den allgemeinen u18 ÖMen zu erspielen.

Durch die privat finanzierten „Sonderschichten“ mit den ÖGSV-Nationaltrainern Schuster Martin und Weitlaner Jonny konnte Luki sich zu dem guten Vereins- und Kadertraining in Wiener Neudorf mit Kolodziejczyk Wojtek den „letzten Schliff“ holen.

Dadurch gelang es ihm auch mit der Mannschaft Gold mit Niederösterreich zu erringen.

Dies allein ist jedoch für Luki – wie wir ihn ja schon seit Jahren kennen – zu wenig. Enttäuscht im Mixed-Bewerb keine Partnerin bekommen zu haben und im Doppel knapp an einer Medaille im Viertelfinale gescheitert zu sein, steigerte er sich trotz bereits eingetretener Turniermüdigkeit im Einzel-Bewerb nochmals.

Dabei kam es im Achtelfinale zum emotionalen Aufeinandertreffen mit seinem Vereinskollegen Fritz Fabian, der in der Sportschule zusätzliche Vormittagseinheiten
trainieren kann. So ist die Trainingshäufigkeit ca. doppelt so hoch wie bei Luki. Mit unbändigem Ehrgeiz und Siegeswillen kämpft Luki in einem guten Spiel und gewinnt mit 4:2 Sätzen letztlich sicher. Super, damit ist das Viertelfinale erreicht und es kommt mit dem Sohn von Wojtek der Europameister im Doppel als nächster Gegner. Auch wenn die Papierform klar gegen Luki spricht, nimmt er das Handy am Vorabend und ruft Jonny um Tipps an. Am Ende reicht es leider – noch – nicht, den überragenden Maciej besiegen zu können und fair, wie wir Luki kennen, gratuliert er seinem Kontrahenten.

Herzliche Gratulation an dieser Stelle an Luki von meiner Seite aus und vom ganzen Nationalteam. Mach weiter so und wir werden alle noch viel Freude mit Deinem tollen Tischtennisspiel haben. Bravo!!!“.

Bericht Mag. Johann Weitlaner

Krämer Lukas gewinnt Gold in der Mannschaft (ÖTTV u18 ÖM)
Rot Weiss Rot Sportministerium Sporthilfe BSO OEBSV NADA