23. ÖSTM Volleyball


Bericht über die 23. ÖSTM Volleyball Mannschaft und die 23. ÖM Volleyball Mixed, 29.-30.03.2014

Pünktlich um 9 Uhr fanden sich alle Teilnehmer der Meisterschaft in der Rundhalle Alterlaa ein. Die Halle ist sehr versteckt, aber trotzdem haben es alle rechtzeitig geschafft.

ÖGSV Delegierte Barbara Duschet führte gleich die Sportcardkontrolle durch. Anschließend wurde von TD Helmut Tanner gemeinsam mit den Sektionsleitern die Auslosung gemacht und das Spielsystem besprochen.

Da es nur 4 Mannschaften gab, spielte jeder gegen jeden. Leider war nur eine Damenmannschaft gemeldet und der Bewerb wurde somit gestrichen.

Nach einer kurzen Eröffnungsrede begann die ÖSTM. Es wurde immer gleichzeitig auf 2 Feldern gespielt und so gab es insgesamt 3 mal 2 Spiele.

Zwischen den Matches konnten sich die Sportler und Zuschauer am Buffet verköstigen, welches vom WGSC 1901 betrieben wurde.

Der NÖ-Süd GHSK konnte sich als Favorit klar durchsetzen und gewann ohne Satzverlust den Titel Österreichischer Staatsmeister.

Platz 2 war hart umkämpft. Es war ein unglaublich spannendes Spiel zwischen dem GSZ-Graz und dem WGSC 1901. Bis in den fünften Satz wurde hier gespielt. Den knappen letzten Satz konnte die Heimmannschaft für sich entscheiden.

Tapfer geschlagen haben sich auch die Sportler der Mannschaft GSV Tirol/SCGK Kärnten. Trotz Niederlagen haben sie alles gegeben und nicht aufgegeben.

Am Abend fand im neuen Vereinslokal des WGSC 1901 die Siegerehrung statt. Auch Helmut Tanner bekam für seine 10-jährige Arbeit als Technischer Direktor beim ÖGSV eine Aufmerksamkeit von Florian Schinnerer überreicht.

Es unterhielten sich noch alle gut und dann ging es in die Betten, da wir aufgrund der Zeitverschieben eine Stunde weniger schlafen können.

 

Am Sonntag trafen die 4 Mixed Mannschaften wieder zeitgemäß in der Halle ein.

Wie auch am Vortag wurde die Auslosung gemacht und es spielte jeder gegen jeden.

Alle Spiele waren sehr spannend und die Sportler haben alles gegeben. Es blieb bis zum Schluss interessant.

Der SCGKK der diesmal mit den Damen von WGSC eine Mannschaft bildete musste leider ohne Sieg nach Hause fahren. Allerdings konnte man doch einen Satzgewinn einfahren.

Dritter wurde der GSZ-Graz mit seinen überaus ehrgeizigen Athleten die sehr tapfer gekämpft haben.

Wirklich spannend wurde es im „Finale“ zwischen den Rivalen WGSC 1901 und dem NÖ-Süd GHSK. Im vierten Satz konnten die Niederösterreicher aber den Sack zumachen und holten sich den zweiten Titel nach Hause.

Nach den Bewerben führten wir die Siegerehrung gleich in der Halle durch und danach traten alle die Heimreise an.

Es war eine tolle Veranstaltung mit vielen spannenden und auch sehr schönen Spielen. Wir hoffen, dass nächstes Jahr in Graz auch wieder Damenmannschaften dabei sein werden.

Bedanken möchten wir uns noch bei den Schiedsrichtern und beim WGSC Obmann Boskovitz für die Organisation dieser ÖSTM und für das Buffet.

 

62-23. ÖSTM Volleyball_VB2014_E_OeSTM_Wien

Bericht: ÖGSV Delegierte Barbara Duschet

23. ÖSTM Volleyball
OEBSV Sportministerium BSO NADA