60. ÖSTM Tischtennis


Bericht der 60. ÖSTM TT in Wien

Heuer wurde die ÖSTM durch den WGSC1901 veranstaltet. Der Topklub EDEN befindet sich in Wien Floridsdorf, Eden ist laut Homepage derzeit der größte TT-Verein in Österreich (mehr als 100 Mitglieder und unser ehemaliger TT Weltmeister Werner Schlager hat auch dort 2 Jahre in den 90er Jahren trainiert.

TD Martinetz organisierte NICHT alleine die ÖSTM, denn Oliver Schinnerer, der vor kurzem zum TT Sektionsleiter gewählt wurde, unterstützte mit großer dynamischer Hilfe, damit das Turnier reibungslos verlief. Danke Oliver!

Heuer waren es 24 gemeldete Spieler (14 Herren und 10 Damen) aus 4 verschiedenen Bundesländern (W, NÖ, T und K). Sehr erfreulich, dass besonders Damen nach 8 abwesenden Jahren wieder auf einmal voll da sind. Die früheren Topspielerinnen Liz Csorba und Sabine Urban aus Wien (beide letzter Einsatz 2004) sowie Frau Müller aus Kärnten. Unsere Teamspielerin Bettina Ratz stand ihrem Debüt.

Bei den Herren hat Herr Heinz Müller wie seine Frau Karin, nach 8 Jahren wieder bei uns angeklopft, auch Johann Horvath spielte erstmals nach 1977 wieder bei der ÖSTM mit. Sie wollen wissen, wie sie sich mit der neuen Generation messen.

Alle Bewerben wurden im KO System durchgeführt, nur die Königsdisziplin Herreneinzel mit Gruppenspielen. NEU sind die Seniorenbewerbe, man sah im Seniorenbewerb die letzte Generation.

Heuer waren NÖ und Tirol schon auf Augenhöhe.

Tirol gewann erstmals mehr Titel als NÖ (Tirol holt 3 Titel: Herrenmannschaft, Damendoppel und Mixeddoppel, NÖ nur 2 Titel im Herreneinzel und Herrendoppel.)

Herrenmannschaft – Härte und Krimi TIROL gegen NÖ vor allem im Finale NÖ war 2x in Führung und Tirol hat 2x einen Rückstand aufgeholt. Knackpunkt war die Vorentscheidung zwischen Christopher Krämer und Erwin Stürmer, er gewann hauchdünn mit 3-2, damit musste Christopher Krämer erstmals nach 6 Jahren die erste Niederlage hinnehmen. Das letzte Entscheidungsmatch um den Sieg zwischen Markus Schöch und Lukas Krämer. Auf dem Papier schaute es nach einem leichten Vorteil für Markus aus, in Wirklichkeit hat er um den Sieg sehr gezittert. Lukas hat sich im letzten Jahr sehr stark gesteigert. Am Ende gewann Markus mit riesengroßer Erleichterung den letzten Satz mit 11-9. Somit konnte Tirol im 60. Anlauf der ÖSTM den 1. ersehnten Mannschaftsmeistertitel erobern.

Die Besucher haben es genussvoll und unvergesslich miterlebt. Sogar dabei war Patricia Biermaier (frühere Teamspielerin aus den 70er Jahren) auch Hr. Johann Kolm (bester Teamspieler 50 bis 70er Jahre) war dabei.

Im Herrendoppel haben sie die Niederösterreicher bei den Tirolern revanchiert, wo sie im Vorjahr verloren haben.

Interessant wurde es auch im Mixeddoppel, das Ehepaar Müller war Serienmeister (6xMeister) im Mixed, hier wurde erstmals von Tirol (Erwin Stürmer und Bettina Ratz) die Serie gebrochen mit 0-3.

Im Dameneinzel war unsere Deaflympics-Teilnehmerin Bettina Ratz leichte Favoritin gegenüber Karin Müller, aber Bettina verlor mit 0-3. Frau Müller war die letzten 3x Meister im Dameneinzel (2004-06) Bettina hat kein Rezept gegen ihre Gegnerin gefunden. Vielleicht wird sie sich nächstes Jahr revanchieren.

Im Herreneinzel mischte Herr Müller im Halbfinale mit, wo er gegen Christopher Krämer verlor. Erwin Stürmer siegte nach 5 dramatischen Sätzen mit 3-2 gegen Vizemeister Schöch, der 5x in Folge im Finale war. Nun erreichte Erwin erstmals das Finale und dort wartete Christopher Krämer. Im Finale haben wir nochmals spannend mitfiebert. Am Ende stand Christopher als glücklicher Sieger und gratuliere auch Erwin zum Vizemeister. Großer Applaus für Erwin Stürmer und Heinz Müller sowie Lukas Krämer.

Bei den Senioren Herren war es auch spannend, die 7 Spieler (Müller, Martinetz, Domes, Duschet, Horvath und Reiterer aus den alten Zeiten wurden wieder herausgefordert. Typisch Müller kämpfte wieder bis zum Umfallen. So gewann Herr Müller den 1. Seniorentitel.

Somit ist Heinz Müller der alleinige Rekordmeisterhalter (26Titel).

Bei den Damen gewann überlegen Frau Karin Müller den Seniorentitel.

Erst um 19.30h waren die Spiele fertig und wir machten gleich die Siegerehrung.

Bei der heurigen ÖSTM waren die Spieler Erwin Stürmer, Lukas Krämer sowie Herr und Frau Müller, die wirklich großartig aufgespielt haben. Hut ab.

Bei der Siegerehrung verkündete unser ÖGSV Präsident, dass die nächste ÖSTM in Baden bei Wien stattfindet, weil nächstes Jahr auch die 13.Tischtennis Europameisterschaft in Österreich in Baden organisiert wird. Daher wollen wir die Halle kennenlernen.

Die ÖSTM wird nicht mehr langweilig, immer wieder spannend, so hoffen wir auch im nächsten Jahr 2015. Alle Jungen und Älteren haben so toll gekämpft. Auch die Damen!

Gerhard Martinetz

ÖGSV-Tischtennis-TD

61-60. ÖSTM Tischtennis TT2014_E_OeSTM_Wien

60. ÖSTM Tischtennis
OEBSV Sportministerium BSO NADA