Europacup 27.02.-01.03.2015 in Flumserberg/Schweiz


Europacup 27.02.-01.03.2015 in Flumserberg/Schweiz

Am Donnerstag, den 26. Februar 2015 kamen viele verschiedene Vereine nach Flumserberg Schweiz, denn dort fand der Dritte und letzte Europacup des Jahres 2015 statt. Viele SportlerInnen kämpften hart um den Gesamt-Europacupsieg. 

Die Lage war wirklich schön und das Hotel liegt ca. auf 1300 Höhenmetern. Vom Hotel bis zur Gondelbahn brauchten wir nur 5 min mit dem Vereinsbus.

Am Freitagvormittag gab es leider schlechtes Wetter und es war leicht nebelig. Trotzdem wurden der Super G und das Kombinations-Rennen durchgeführt.

Melissa Köck hat den Super G gewonnen und bei der Kombination ihre Schwester Kristina Köck. 2. wurde Beatrice Brunnbauer, 3. Kathrin Grill. Christoph Lebelhuber hat beim Super G den 3. Platz erreicht. Er ist bei der Kombination den Slalom souverän gefahren und hat mit 0,70 Sekunden Vorsprung den ersten Platz vor Luxcey aus Frankreich gerettet. Michael Grill erreichte beim Super G und der Kombination die Top 5.

Am Samstag mussten wir mehrmals den Riesentorlauf wegen starkem Nebel verschieben. Gott sei Dank wurde das Wetter immer besser und Martin Larch gab zu Mittag für den Riesentorlauf frei. Wegen der Zeit haben wir den 2. Durchgang gestrichen.

Christoph Lebelhuber erreichte den 2. Platz, vor Michael Grills sensationellem 3. Platz. Die Plätze 1-5 waren zeitlich sehr knapp zusammen. Melissa Köck hat trotz den schwierigen Bedingungen auf der Skipiste wieder gewonnen. Kristina ist Zweite geworden. Den 3. Platz hat Kathrin Grill erreicht. Beatrice fuhr mit vollem Risiko und ist leider ausgeschieden.

Am Sonntag war das letzte Europacup Rennen 2015 und es wurde pünktlich um 9 Uhr gestartet. Erfreuliche Ergebnisse gab es an diesem Tag. Bei den Damen Rennen 1.-5. Plätze nur Österreicherinnen: 1. Melissa Köck, 2. Kristina Köck, 3. Beatrice Brunnbauer, 4. Kathrin Grill, 5. Belinda Brunnbauer. Ich denke wir haben neue Geschichte geschrieben.

Bei den Herren hat Christoph den 3. Platz und Michael den 7. Platz erreicht.

Dann gab es eine längere Pause. Martin Larch und die Team Mitarbeiter mussten noch die Gesamtpunkte berechnen. Viele SkifahrerInnen wurden schon langsam nervös wegen den Siegerehrungen.

Christoph Lebelhuber konnte doch mit 158 Punkten seinen Vorsprung verteidigen und er hat den Gesamt Europacup 2015 mit 880 Punkten gewonnen. Er hat sich sehr gefreut und strahlte. Michael Grill hat mit 468 Punkten den tollen 6. Platz erreicht. Lukas Käfer erreichte mit 296 Punkten noch die Top 10 und ist 9. geworden.

Den Damen Europacup Gesamtsieg hat Melissa Köck mit überlegenen 1020 Punkten (230 Punkte Vorsprung) gewonnen. Kristina Köck 790 Punkte, Beatrice Brunnbauer 660 Punkte. 6 österreichische Damen haben es unter die Top 7 geschafft. 5. Kathrin Grill, 6. Nicoletta Lenzenwöger, 7. Belinda Brunnbauer.

WGSC 1901 hat den Club Gesamtsieg eingeheimst. 2. Platz GSZ Graz, 3. Platz SC-GKK von 31 Ski Clubs in Europa!!!!

Ich möchte dem Verein GSV Zürich für die tolle Organisation danken. Nächstes Jahr finden die 3 Europacups in Österreich, Tschechien und Italien statt.

Ergebnisse: http://deaf-ski-ec.jimdo.com/                 Fotos mehr Fotos auf Facebook

Ich bin bei allen 3 Europacups dabei gewesen und bin natürlich sehr zufrieden mit dem SKI Team.

Wir, das ÖGSV Team, möchten uns auch bei Kurt Zechmeister, Walter Grill, Günther Köck und die Vereine für die tolle Unterstützung bedanken.

Bald finden die Winter Deaflympics statt und wir werden nächste Woche die Sonderseite für das Deaflympics Team Austria auf der Homepage veröffentlichen.

Bericht Robert Gravogl

 

 

Europacup 27.02.-01.03.2015 in Flumserberg/Schweiz
OEBSV Sportministerium BSO NADA